Fortschritte


September

Arbeiten am Führerhaus

Winkel und Bleche am Führerhaus wurden ausgetauscht (Seitenbleche und Laufschiene für Fenster auf der Heizerseite).

 


August

Wir haben das Führerhaus demontiert um es in den kommenden Wochen aufzuarbeiten.


Dampfsammelkasten der 52 ausgebaut


Juli

Wir haben Stand 1 eingerüstet um auch hier die Fenster und das Mauerwerk instant zu setzen. Das Ziel ist es, bis zum Tag der offen Lokschuppentür am 20.September das Mauerwerk und die Fensterfront vorne komplett fertig zu bekommen.

Desweiteren installieren wir gerade am Stand 4 eine Grubenbeleuchtung um besser unter der Dampflok arbeiten zu können.

In der Zwischenzeit werden nach und nach alle Teile beschriftet, die an unserer Dampflok abgebaut werden müssen. So können sie später wieder genau an die richtige Stelle montiert werden.


Juni

Alle Stiftschrauben wurden entfernt.

Bei der Überprüfung (abklopfen) der Stehbolzenverschlußkappen wurden bei einigen größere Abzehrungen festgestellt. Da diese Stehbolzen im eingebauten Zustand der Dampflok sehr schwer zugänglich sind, werden sie großzügig gewechselt.

 Am Dampfdom entfernen wir alle Stiftschrauben und ersetzen sie später.

Wir schleifen beide Rohrwände sauber um sie später von einem Kesselschweißer ausgebessern zu lassen.

Der Spendenflyer für die Dampflok zur Lok ist fertig und die ersten Spenden sind da! Helfen Sie uns, die Lok zum 80. Geburtstag und zum 35-jährigen Vereinsjubiläum restauriert zu haben!

Das Führerhaus der 50 3705 ist abgehoben. Jetzt können wir besser am Kessel arbeiten.

Mit einer Tendertrennvorrichtung wird der Wannentender von der Lok getrennt; so können wir den Kuppelraum reinigen und den Zustand beurteilen.


Mai

Trotz Corona geht es weiter - wir nehmen die Arbeiten langsam wieder auf.

Natürlich gilt es weiterhin, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

 

Die abgebaute Rauchkammertür wurde abgeschliffen und grundiert.

Bevor anschließend die restliche Rauchkammer entfernt werden konnte, musste der Kessel mittels T-Träger abgestützt werden.

Ein Mitglied von uns hat einige Kleinteile gesandstrahlt und grundiert.

Die Überhitzer der 52 wurden ausgebaut. Diese sollen auf Schäden geprüft und repariert wieder in den Kessel der 50 eingebaut werden.

Modernste Technik trifft auf Dampflok

Am 25.Mai war eine Firma bei uns, die sich auf mobile Messmaschinen spezialisiert hat, um einen Werbefilm für ihre Firma zu drehen. Dazu wurde die Dampflok vollvermessen.



April

Mitteilung zum Coronavirus

Auch unsere Arbeiten sind selbstverständlich durch die aktulle Situation beeinträchtigt. Ein ausführlichen Zeitungsbericht gibt es hier.


März

Ausbau Rauchkammertür

Wir haben die Rauchkammertür von der Rauchkammer abgehängt. Des Weiteren wurde der Türrahmen entfernt.

Letzte Vorbereitungen für die Kesselprüfung sowie Ausbau des Mischvorwärmers

Im März haben wir die letzten Arbeiten für die Besichtigung durch den Kesselprüfer vorgenommen.

Da es wahrscheinlich eines neuen Mischvorwärmers bedarf, haben wir den alten herausgeschnitten, um anhand des Musters einen neuen zu bauen.

Lokschilder und Mitglieder Werbung

Im Moment arbeiten wir mit Hochdruck am Spendenflyer. Die Frontseite ist schon fertig.

Was es mit der Urkunde und dem großen und kleinen Lokschild auf sich hat, erfahren Sie in Kürze. Ihr könnt sicher sein, dass wir eure Unterstützung brauchen.


Februar

Vorbereitung des 50er Kessels für die bevorstehende Untersuchung

Zuerst wurde der Überhitzersatz (Bild 2) ausgebaut und alle Heiz/- und Rauchrohre (Bild 1) entfernt.

Mit dem Kran wurden die letzten schweren Teile aus dem Kessel entfernt (Bild 3+4).

Anschließend wurde der Kessel gründlich ausgewaschen.

Samstag 15.02.2020

Am Samstag konnte das erste fertige Fenster am Stand der 52 wieder eingesetzt werden.

 

Nachtrag

Zum 30 jährigen Jubilaum letztes Jahr wurde 50 3705 von vorne in einen extra ansehnlichen Zustand gebracht.


Januar

Ein weiterer wichtiger Schritt zum Ziel

Ende Januar konnten wir die Dampflok 50 3705 käuflich erwerben. Sie gehörte einem Vereinsmitglied, der sie leider wegen schwerer Krankheit nicht aufarbeiten konnte. Da sie einen sehr guten Kessel hat, ist Sie für die HU der 52er ein wichtiger Bestandteil.

 

Schwestern helfen sich

 Bei den weiteren Arbeiten an unserer 52er haben wir fest gestellt, dass der Kessel viel mehr Arbeit macht als anfänglich gedacht. Da der Kessel der 50er in einem viel besseren Zustand ist, bereiten wir ihn gerade für den Kesselsachverständigen vor um feststellen zu lassen, welcher Kessel einfacher aufzuarbeiten ist.

Bild von: Heiko Heine
Bild von: Heiko Heine

Am Lokschuppen geht es weiter...

Wir arbeiten die Lokschuppenfenster am Stand (4) unserer Dampflok auf. Diese müssen entrostet, grundiert und lackiert werden. Des Weiteren müssen noch neue Scheiben eingebaut werden sowie das Mauerwerk instand gesetzt werden  damit unsere Dampflok bald nicht mehr eingesperrt ist und mal wieder an die frische Luft kann.


November 2019

Unserem Verein gelang es einen Stapler sowie eine dazu passende Schaufel anzuschaffen. Mit diesen Anschaffung werden uns viele Arbeiten erleichtert.


Dampflok Begleitwagen

Quelle: Armin Schwarz; https://hellertal.startbilder.de/bild/Deutschland~Bahndienstfahrzeuge~Wagen/598528/der-dienstwagen-d-efsk-75-80-93-25.html
Quelle: Armin Schwarz; https://hellertal.startbilder.de/bild/Deutschland~Bahndienstfahrzeuge~Wagen/598528/der-dienstwagen-d-efsk-75-80-93-25.html

Von November bis heute wurden die angefange Aufarbeitung des Dreiachsers voran getrieben. Der Wagen ist ein wichtiger Helfer beim Betrieb unserer Dampflok. In ihm befindet sich ein Aufenthaltsraum, ein Schlafraum sowie eine Werkstatt für die Lokmannschaft. Es wurden alle Achsen ausgebaut, gesäubert und für einen Sachverständigen vorbereitet. Dieser wird Ende Februar die Achsen und Teile des Zuges und der Stoßeinrichtung sowie diverse andere Teile begutachten, prüfen und dann wieder für den Eisenbahnbetrieb freigeben. Geplant ist den Wagen bis zu den ersten Fahrten im April fertig zu stellen.


27. Oktober

zum Dank an unsere aktiven Mitglieder haben wir einen Vereinsausflug zum Feld- und Grubenbahnmuseum Fortuna unternommen. Dort wurde extra für uns ihre Dampflok angeheizt. Wir unternahmen ein paar Runden auf ihrer Strecke und beim gemeinsamen Grillen wurden Erfahrungen in der Aufarbeitung von einer Dampflok ausgetauscht. Natürlich wurde dies am Sonntag gemacht, da samstags in Treysa gearbeitet wird.


Quelle: Facebook; Seite: Entdecke Schwalmstadt
Quelle: Facebook; Seite: Entdecke Schwalmstadt

16. September 2019

- Dreharbeiten auf unserem Gelände


Tag der offenen Tür und Neuzugang

11. August 2019

wir präsentierten unsere Dampflok im Rahmen des Tages der offenen Tür der Offentlichkeit und informierten über den Stand der Arbeiten.

 

Des Weiteren berüßen wir eine neue Lokomotive. (Siehe Zeitungsartikel unten)


10. August 2019

Unser Verein konnte in Zusammenarbeit mit der Train4Train GmbH und dem lokalen Rettungsdienst eine Notfallübung durchführen. Dabei konnte auch die Dampflokmannschaft teilnehmen und  einiges über das Verhalten im Ernstfall lernen.

Hier gehts zum Zeitungsartikel


05. August 2019

Kinder der Stadt Schwalmstadt besuchten uns im Rahmen der Ferienfreizeit und ließen sich durch unsere Lokmannschaft in den Bann der Dampftechnik ziehen.


Ausflüge

Ende Juni waren wir zu Abschiedsfahrt unserer Stammlok 03 1010 von Leipzig nach Stralsund eingeladen. Vier Mann der Lokmannschaft sind hin gefahren. Und da man schonmal unterwegs war, nutzte man die Gelegenheit um uns auch mal woanders umzusehen.

Wir organisierten uns eine private Führung im Werksmuseum von Salzgitter. Auf dem weiteren Weg wurde mal kurz in Staßfurt vorbei geschaut.



Mai

Für Vereinsmitglieder und natürlich auch für die Dampflokmannschaft war eine Feuerlöschübung angesagt. So konnte man mal üben, wie man sich im Ernstfall verhalten muss und mit Feuerlöschern umgeht. Für uns eine interessante Erfahrung.

 

Weiter ging es am 18.05.2019, hier die Bearbeitung einiger Roststäbe
Weiter ging es am 18.05.2019, hier die Bearbeitung einiger Roststäbe
Eine gute Grundlage für den Kesselschweisser der demnächst Stehbolzen einschweist.
Tagesziel erreicht, der Rost ist bis auf ein paar Fehlstellen wieder vollständig. "18.05.2019"

März

Ein kleiner Einblick auf unsere Arbeit am 02.03.2019

- Bleche bearbeiten...

 


Bilder von den ersten Revisionsarbeiten und dem vergangenen Rohrwechsel aus Zeiten, in denen die Lok noch in Betrieb war.